Die Selbsthilfe Lungenkrebs Berlin e.V. sagt über sich, dass sie aufklären, vermitteln, informieren und stärken wollen.

Aufklären im Umgang mit der Erkrankung, was kann ich tun? Was sollte ich lassen? Und wo kriege ich gute Informationen her.

Vermitteln von konkreten Hilfen wie Psycho­onkologie, Sozial­dienst, Schwer­behinderung, was auch immer da ansteht. Und wir wollen auch vermitteln, dass man lebt.

Informieren über alles, was das Leben zu bieten hat und nicht nur alle Gedanken auf die Erkrankung fokussieren.

Stärken darin, dass man mit Lungen­krebs leben kann.

Dieses versuchen wir in unseren Selbst­hilfe­treffen für Betroffene und Angehörige an jedem 1. Donnerstag im Monat von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr umzusetzen.

Die Selbsthilfe Lungenkrebs Berlin e.V. sagt über sich, dass sie aufklären, vermitteln, informieren und stärken wollen.

Aufklären im Umgang mit der Erkrankung, was kann ich tun? Was sollte ich lassen? Und wo kriege ich gute Informationen her.

Vermitteln von konkreten Hilfen wie Psycho­onkologie, Sozial­dienst, Schwer­behinderung, was auch immer da ansteht. Und wir wollen auch vermitteln, dass man lebt.

Informieren über alles, was das Leben zu bieten hat und nicht nur alle Gedanken auf die Erkrankung fokussieren.

Stärken darin, dass man mit Lungen­krebs leben kann.

Dieses versuchen wir in unseren Selbst­hilfe­treffen für Betroffene und Angehörige an jedem 1. Donnerstag im Monat von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr umzusetzen.

Die Selbsthilfe Lungenkrebs Berlin e.V. sagt über sich, dass sie aufklären, vermitteln, informieren und stärken wollen.

Aufklären im Umgang mit der Erkrankung, was kann ich tun? Was sollte ich lassen? Und wo kriege ich gute Informationen her.

Vermitteln von konkreten Hilfen wie Psycho­onkologie, Sozial­dienst, Schwer­behinderung, was auch immer da ansteht. Und wir wollen auch vermitteln, dass man lebt.

Informieren über alles, was das Leben zu bieten hat und nicht nur alle Gedanken auf die Erkrankung fokussieren.

Stärken darin, dass man mit Lungen­krebs leben kann.

Dieses versuchen wir in unseren Selbst­hilfe­treffen für Betroffene und Angehörige an jedem 1. Donnerstag im Monat von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr umzusetzen.

Die Selbsthilfe Lungenkrebs Berlin e.V. sagt über sich, dass sie aufklären, vermitteln, informieren und stärken wollen.

Aufklären im Umgang mit der Erkrankung, was kann ich tun? Was sollte ich lassen? Und wo kriege ich gute Informationen her.

Vermitteln von konkreten Hilfen wie Psycho­onkologie, Sozial­dienst, Schwer­behinderung, was auch immer da ansteht. Und wir wollen auch vermitteln, dass man lebt.

Informieren über alles, was das Leben zu bieten hat und nicht nur alle Gedanken auf die Erkrankung fokussieren.

Stärken darin, dass man mit Lungen­krebs leben kann.

Dieses versuchen wir in unseren Selbst­hilfe­treffen für Betroffene und Angehörige an jedem 1. Donnerstag im Monat von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr umzusetzen.