Brustkrebs ist die häufigste Krebs­erkrankung bei Frauen – etwa 1 von 8 Frauen erhält im Laufe ihres Lebens die Diagnose „Mammakarzinom“. Auch Männer können betroffen sein (ca. 700 Fälle pro Jahr). Die gute Nachricht: Brust­krebs ist heutzutage meistens heilbar – man kann auf eine erfolg­reiche Entwicklung in der Forschung verweisen.

Wir laden Sie zu einem interessanten Gespräch mit der empathischen Expertin Dr. Anke Kleine-Tebbe ein. Als Chefärztin verfügt Sie über ein umfassendes Wissen und legt auf die freundliche und individuelle Betreuung Ihrer Patienten besonderen Wert. Zusammen mit ihr versuchen wir, eine zeitgemäße Einordnung und bessere Orientierung bei Brustkrebs zu erhalten:

Im Januar 2016 erklärte sich Heidi Sand für ein Filminterview bereit und hatte für „CancerSurvivor – Menschen mit Krebs“ für ein Gespräch im Roten Sessel Platz genommen. Der Drehort war damals eine Stuttgarter Galerie.

Die Diagnose „Darmkrebs“ im fortgeschrittenen Stadium kam für Bildhauerin und Bergsteigern Heidi Sand im Jahre 2010 völlig unerwartet! Am tiefsten Punkt in ihrem Leben, beschloss sie den höchsten Punkt der Welt zu erreichen: Nach ihrer Operation und Chemotherapie erfüllte sie sich ihren Traum und stand schon 18 Monate später auf dem Gipfel des Mount Everest auf 8848 Metern Höhe.

Heute, gut sechs Jahre nach ihrem Interview und 12 Jahre nach ihrer Diagnose ist sie erneut zu Gast bei „Survivors on Stage“. Sein sie gespannt auf die neuen Erfahrungen, die Heidi gemacht hat, wie sie weiter den Krebs in ihr Leben integrieren konnte und ob und wie ihre Vorstellungen und Erwartungen aus dem Jahr 2016 Realität geworden sind.

In der Veranstaltung „Café Krebs“ begrüßen wir CancerSurvivor, die bereits ein Videointerview beim Gespräch im Roten Sessel gegeben haben. Unser Moderator Stephan Pregizer spricht mit den Gästen auf einfühlsame Weise darüber, wie sich ihr Leben nach dem Interview in Roten Sessel weiterentwickelt hat und welche spannenden Erfahrungen gemacht wurden.

Die in Amsterdam geborene Pia Douwes gehört europaweit zu den erfolg­reichsten Musical­stars. In der Wiener Welt­urauf­führung von „Elisabeth“ kreierte sie 1992 die Titel­rolle und prägte sie auch in Scheveningen, Essen, Stuttgart und Berlin. Am New Yorker Broadway und im Londoner West End stand sie ebenfalls mehrfach auf der Bühne. Pia Douwes kann auf 35 erfolgreiche Bühnen­jahre zurück­blicken und wenn man sie erlebt, spürt man sofort, wie dankbar sie dafür ist. Bis heute hat sie eine unglaub­liche Karriere gehabt, mit vielen besonderen Möglich­keiten, die sich ihr geboten haben. Sie sagt: „Wenn ich mit einem guten Abstand darauf schaue, denke ich, wow, da ist etwas Großes gelungen!“ Und sie merkt an: „Das Leben passiert doch einfach und vor den Lektionen auf dem Weg kann uns niemand bewahren. Es liegt an uns, wie wir damit umgehen und was wir daraus lernen.“

Nicht alles im Leben war leicht für die Künstlerin. Konzert­tourneen, Solo­auftritte, Proben, Charity-Events, Talent­coachings, Autogramm­stunden und Medientermine, dazu heraus­fordernde private Ereignisse. Das war einfach zu viel! Ein Arbeits­pensum, welches nicht mehr zu schaffen war. Als ihr Vater verstarb, versagte ihre Stimme. Sie sagt: „Ich glaube, da hat meine Stimme gesagt, ich bin zu traurig, zu müde, zu kraftlos. Ich kann nicht mehr. Der Boden war einfach weg.“

Wie blickt sie heute, nach all den erfolg­reichen Jahren und den Krisen zurück und wie weiterhin optimistisch nach vorn? Davon wird sie uns erzählen. Als Botschafterin verschiedener Organisationen und Stiftungen leistet sie ehren­amtliche Arbeit, so z.B. auch für SURVIVORS HOME und gibt somit ein Stück ihrer Dank­barkeit, welche sie durch all ihre erfolg­reichen und erfüllten Lebens­jahre bisher erfahren durfte, zurück. Wir freuen uns sehr darauf, Pia Douwes bei uns begrüßen zu dürfen.

Zu Gast im Survivors Home sind die Gebrüder Uli & Michael Roth. Sie waren Spitzensportler, sind Bestsellerautoren und Unternehmer aus Leidenschaft.

Uli und Michael Roth fühlten sich kerngesund, waren erfolgreich und standen in der Mitte ihres Lebens. Die Diagnose Prostatakrebs traf die Zwillingsbrüder wie ein Blitz an einem Sonnentag. Plötzlich wird das Leben beherrscht von den Themen wie Inkontinenz, Impotenz und Tod. Die ehemaligen Handballprofis nahmen den Kampf auf und gelten heute als geheilt. Sie sind Botschafter für Prävention und sind bekannt für ihre offene und lebensfrohe Art.

Die fast gleichzeitige Erkrankung an Prostatakrebs hat den bekannten Zwillingen gezeigt, dass sie durch ihre positive und optimistische Art, anderen Menschen Hoffnung geben können. Sie sind echte Mutmacher!

Zu Gast im SURVIVORS HOME

In der tabufreien Gesprächs­runde sprechen wir über Prävention, Diagnostik und Therapie des Prostatakrebs. Hierzu begrüßen wir unter anderem Dr. Tobias Klatte, stellvertretender Direktor der Klinik für Urologie der Charité Berlin.

Wir laden an diesem Abend interessierte Männer, gerne in Begleitung ein, alle Gäste und Freunde von SURVIVORS HOME, sowie interessierte Medienvertreter.

Jan Stöhlmacher liest aus seinem kürzlich erschienenen Sachbuch „Damit Vertrauen im Sprechzimmer gelingt“, das sich an Patientinnen und Patienten mit schwerwiegender Erkrankung und ausdrücklich auch an ihre Angehörigen richtet. Der gegenseitige Austausch, das gemeinsame Gespräch ist an diesem Abend ausdrücklich erwünscht. Es gibt ausreichend Raum für Fragen.

Für seinen praktischen wie persönlichen Wegweiser hat der Autor zahlreiche Interviews mit Betroffenen geführt und lässt eigene Erfahrungen aus seiner Praxis und an der Seite seiner krebskranken Brüder einfließen. Es ist kein Ratgeber für die Optimierung des Arztbesuches in zehn Schritten, sondern ein mit wissenschaftlichen Erkenntnissen unterfüttertes Lesebuch.

Eine gute, vertrauensvolle Beziehung zum Arzt bzw. zur Ärztin aufzubauen, geschieht nicht von allein. Das haben Sie vermutlich selbst erlebt. Aus mehr oder weniger heiterem Himmel erfährt man, dass man ein schwer kranker Mensch ist. Plötzlich dreht sich anscheinend alles nur noch um die eigene Gesundheit. Je mehr man versucht, wieder Ordnung in das Chaos an Gefühlen und Gedanken zu bringen, desto mehr wird einem bewusst, dass es nicht nur die Sorge um den eigenen Körper ist, die einen schlecht schlafen und nicht zur Ruhe kommen lässt. Wie sage ich es der Familie, wird diese Verbindung halten oder stehe ich plötzlich alleine da? Was wird nun aus den eigenen Träumen, den gemeinsamen Plänen? Was ist nun wirklich wichtig? Sie sind in einer Ausnahmesituation. Eine echte Lebenskrise lässt sich nicht einfach durch gute Gespräche oder Gedanken in den Griff bekommen. Es beginnt ein Prozess, der nur gelingt, wenn alle – Patientin oder Patient, Ärztin oder Arzt und Angehörige – emotional und sachlich ihr Bestes geben.

Stöhlmacher hat die Herausforderungen, die man als Angehöriger in dieser neuen Situation verspürt, an der Seite seiner krebskranken Brüder selbst erlebt. Der Blick, den er als Onkologe und behandelnder Arzt auf die Beziehung zu seinen Patienten und deren Angehörige bisher hatte, wurde durch die eigene Betroffenheit ein anderer. Ihm wurde bewusst, dass die Beteiligten häufig aneinander vorbeireden. Die Ärztinnen und Ärzte bemühen sich zu selten, die Erkrankungssituation mit den Augen der Betroffenen zu sehen. Sie denken vielleicht: Das weiß ich alles, aber was nutzt es mir? Schließlich kann ich den Arzt oder die Ärztin ja nicht ändern. Das können Sie nicht, aber Stöhlmacher ist überzeugt davon, dass Sie als Patientin, Patient oder Angehöriger selbst viel dazu beitragen können, um entspannter und zufriedener aus dem Sprechzimmer zu gehen.

X-mass in December

santa.ladies & santa.claus
suprise.evening

ladies.talk powered by th!nk pink club® e.V

Der Umgang mit deiner neuen Art der Gesundheit: Stärke, Mut und Zuversicht.

Ein sektorenübergreifendes Netzwerk für brustbewusste und krebserkrankte Ladies Deutschlandweit. Krebs?! Eine lebensbedrohliche Erkrankung, ja. Aber vielmehr als um das „Was & Warum“ geht es doch um das „Wie“. Wie deale ich mit diesem ungebetenen Gast?

Komm, sprich mit uns!

Wir laden dich herzlich zu unseren ladies.talks vor Ort ein. Hier findest du nicht nur eine Plattform und ein Netzwerk, sondern kommst nicht nur mit Menschen in Begegnung, die krebserfahren sind – sondern auch eine Expertise in sämtlichen Bereichen der Krebstherapie haben: schulmedizinisch, ergänzend, sozialrechtlich, ganzheitlich. Denn: Du bist nicht allein. Fakt ist nur, genau du musst von all den Informationen und Möglichkeiten erfahren! – Wir stehen mit Zuverlässigkeit und Wahrhaftigkeit für deine wohl beste Versorgung, wenn du an Krebs erkrankt bist.

Unser Ziel ist es, mit dir deinen besten Therapieerfolg zu gestalten. Unterstützung für dich – Möglichkeiten, die deinem derzeitigen Bedarf entsprechen. Konkrete Angebote, um mit deiner Erkrankung so individuell, wie du es eben bist, umgehen zu können. Wechselnde Impuls- und Fachvorträge, Workshops und Speaker warten im Herzen Deutschlands auf dich – in Berlin!
Es gibt kein Richtig und kein Falsch. Vielmehr möchten wir dir Tipps mit an die Hand geben, deinen eigenen Weg zu finden – für das Leben und um im Leben zu bleiben!

Let´s talk about Sex, Baby!

Selbstliebe, Partnerschaftsliebe & Liebesleben – Nadja Will und Sarah Herrwerth (sarah-herrwerth.com) werden proaktiv die wichtigsten Themen angehen, tabufrei darüber sprechen und Impulse geben – wieso, weshalb, warum und was nun? – Ganz ladylike und sanft bringen wir es auf den „Punkt“.

ladies.talk powered by th!nk pink club® e.V

Der Umgang mit deiner neuen Art der Gesundheit: Stärke, Mut und Zuversicht.

Ein sektorenübergreifendes Netzwerk für brustbewusste und krebserkrankte Ladies Deutschlandweit. Krebs?! Eine lebensbedrohliche Erkrankung, ja. Aber vielmehr als um das „Was & Warum“ geht es doch um das „Wie“. Wie deale ich mit diesem ungebetenen Gast?

Komm, sprich mit uns!

Wir laden dich herzlich zu unseren ladies.talks vor Ort ein. Hier findest du nicht nur eine Plattform und ein Netzwerk, sondern kommst nicht nur mit Menschen in Begegnung, die krebserfahren sind – sondern auch eine Expertise in sämtlichen Bereichen der Krebstherapie haben: schulmedizinisch, ergänzend, sozialrechtlich, ganzheitlich. Denn: Du bist nicht allein. Fakt ist nur, genau du musst von all den Informationen und Möglichkeiten erfahren! – Wir stehen mit Zuverlässigkeit und Wahrhaftigkeit für deine wohl beste Versorgung, wenn du an Krebs erkrankt bist.

Unser Ziel ist es, mit dir deinen besten Therapieerfolg zu gestalten. Unterstützung für dich – Möglichkeiten, die deinem derzeitigen Bedarf entsprechen. Konkrete Angebote, um mit deiner Erkrankung so individuell, wie du es eben bist, umgehen zu können. Wechselnde Impuls- und Fachvorträge, Workshops und Speaker warten im Herzen Deutschlands auf dich – in Berlin!
Es gibt kein Richtig und kein Falsch. Vielmehr möchten wir dir Tipps mit an die Hand geben, deinen eigenen Weg zu finden – für das Leben und um im Leben zu bleiben!

B-Day-Party

Mit Nadja jeden Tag zum Geburtstag machen. Gute Stimmung ist angesagt, denn Geselligkeit ist gesund!

Glamour & Glitter

Ein bisschen Berlinale-Feeling gefällig? Dann komm zu uns ins SURVIVORS HOME. Für ein bisschen Humor in herausfordernden Zeiten!